Skip links

Long Tail

Definition

Wer sich mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung beschäftigt, wird sehr schnell auf das Wort „Long Tail” treffen. Dieses Wort wird für Keywords verwendet, die deutlich länger als beispielsweise ihre Oberbegriffe sind. Warum diese gerne für Websites genutzt werden, hat einen guten Grund. Oberflächlich betrachtet, erscheinen Sie vorerst nicht sehr attraktiv für die eigene SEO-Strategie, da sie sich durch geringes Suchvolumen auszeichnen. Schaut man sich das Ganze jedoch mehr im Detail an, werden diese spezifischen Schlüsselwörter schon fast unverzichtbar. Kurz zusammengefasst, finden Sie hier die wichtigsten Charakteristika von Long Tail Keywords:

  • länger als Short Tail Keywords (meistens zwischen drei und vier Wörtern)
  • spezifisch und beschreibend
  • Nutzer sucht mit einer bestimmten Intention
  • geringes Suchvolumen
qu'est ce que l'eeat

Wie sehen Long Tail Keywords aus und wie unterscheiden sie sich von normalen Keywords?

Grundsätzlich teilt man Keywords in drei Kategorien ein. Die erste Kategorie sind die Kopf-Keywords, dies wäre zum Beispiel das Keyword „Handtasche“. Hiervon gibt es nur wenige Tausende mit einem äußerst hohen Suchvolumen.

In der Mitte spezifiziert man sich dann noch einmal etwas mehr. In unserem Beispiel „Handtasche kaufen“ oder „Handtasche pflegen“. Hier ist das Suchvolumen schon deutlich geringer und die Anzahl der verfügbaren Keywords im Bereich der Millionen.

Der „lange Schwanz“ zu Englisch „Long Tail“ weist Milliarden von Keywords vor, die dahingehend ein sehr geringes Suchvolumen haben. Long Tail Keywords sind länger und beschreibender als normale Keywords. Sie haben zwischen drei und vier Wörtern und sind sehr viel spezifischer als ihre Oberbegriffe. Wenn Sie sich an unserem Beispiel orientieren, könnten das die Keywords „braune Wildleder Handtasche Guess“ oder „Handtasche aus Leder richtig pflegen“ sein. Inwiefern Sie das für Ihre SEO-Strategie zum Vorteil nutzen können, erfahren Sie hier.

Wie können Long Tail Keywords zum Erfolg der eigenen SEO-Strategie führen?

Nun schauen wir in das Detail. Dass Long Tail Keywords ein geringeres Suchvolumen haben, wissen wir ja schon, aber warum sind sie trotzdem so beliebt?

Nicht nur weniger Suchvolumen, sondern auch weniger Konkurrenz

Einfach gesagt werden Long Tail Keywords zwar weniger gesucht, haben dadurch aber auch deutlich weniger Konkurrenz mit anderen Webseiten. Ist Ihre Seite für ein Keyword mit hohem Suchvolumen optimiert, ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese unter den ersten Seiten der Suchmaschine rankt, sehr unwahrscheinlich, da die Konkurrenz dort bereits die Plätze belegt. Für Long Tail Schlüsselwörter hingegen gibt es meist eher weniger Konkurrenz. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre optimierte Seite somit die oberen Ränge und vielleicht auch die Position Zero belegt, ist gar nicht mehr so gering.

Höhere Conversion Rate durch spezifische Suchanfragen

Wie Sie es sich vielleicht vorstellen können, hat der Nutzer, der nach spezifischen Begriffen googelt, meist schon eine genauere Vorstellung, wonach er sucht. Um bei dem Beispiel einer Handtasche zu bleiben, weiß der Nutzer, der die Suchanfrage nur mit dem Begriff „Handtasche“ startet, höchstwahrscheinlich noch nicht so genau, was er haben möchte und lässt sich eher von dem Angebot inspirieren und ist von einer Conversion noch weit entfernt. Während jemand, der „braune wildleder handtasche guess“ sucht, bereits genau weiß, welche Handtasche er haben möchte. Sollte Ihre Seite auf dieses Keyword ranken, haben Sie also eine gute Wahrscheinlichkeit, dass der Interessent auch einen Kauf abschließt.

Der Unterschied zwischen unterstützenden und thematischen Long Tail Keywörtern

Wer sich mit Long Tail Keywords beschäftigt, muss auch die zwei verschiedenen Arten im Blick haben. Während unterstützende Long Tail Schlüsselwörter die Suchanfrage mit geringem Suchvolumen einer beliebteren Anfrage darstellen, sind thematische Long Tail Schlüsselwörter einzigartige Suchanfragen, die der Nutzer im Internet sucht. Gehen wir darauf etwas detaillierter ein.

Unterstützende Long Tail Keywörter

Auf der Suche nach dem passenden Keyword wird Ihnen bei Tools wie Ahrefs das Parent Topic auffallen. Diese zeigt Ihnen das gleiche Thema, anders formuliert, jedoch mit höherem Suchvolumen an. Der Suchalgorithmus erkennt hier, dass das Gleiche gemeint ist. Sollten Sie Ihren Text auf das sogenannte Parent Topic optimieren, rankt dieser automatisch für die ähnlichen oder auch unterstützenden Keywörter mit. So nutzen Sie das Long Tail Keyword, bei dem Sie die größte Reichweite erzielen. Zum Beispiel möchten Sie das Keyword „beste Sightseeing Orte in Spanien“ verwenden. Sie sehen hier aber, dass das Parent Topic ein größeres Suchvolumen besitzt. Nutzen Sie hier die Parent Topic und ranken Sie automatisch für „beste Sightseeing Orte in Spanien“ mit.

Thematische Long Tail Keywörter

Wenn Sie sich auf ein spezifisches Keyword fokussiert haben, kann auch das Parent Topic manchmal nicht weiterhelfen. Möchten Sie zum Beispiel mit Ihrem Keyword Nutzer ansprechen, die nach etwas ganz Bestimmtem suchen, wofür es vielleicht noch keinen ähnlichen Inhalt gibt, haben Sie ein thematisches Long Tail Keyword. Ein Parent Topic wird Ihnen in diesem Fall zwar vorgeschlagen, jedoch ist es entweder dasselbe Keyword oder es weicht thematisch von Ihrem eigentlichen Keyword ab. Sollte es dasselbe Keyword sein, haben Sie Glück und Ihre Seite wird höchstwahrscheinlich zu den weiteren, thematisch ähnlichen, aber weniger beliebten Keywords ebenfalls ranken.

Sollte das Parent Topic von Ihrem zuvor festgelegten Long Tail Keyword thematisch abweichen, macht es wenig Sinn sich für dieses zu entscheiden. Recherchieren Sie im besten Fall die Suchergebnisse zu Ihrem Schlüsselwort und verfassen Sie daraufhin einen eigenen Text. So können Sie hohe Chancen haben, schon bald auf Platz eins für dieses Thema zu stehen!

Wie findet man geeignete Long Tail Schlüsselwörter?

Sie sind von Long Tail Keywords überzeugt und müssen sich jetzt auf die Suche nach diesen Schätzen begeben? Da kommt schnell die Frage auf, wie und wo man diese überhaupt findet. Das kommt zunächst einmal darauf an, über wie viele Tools Sie verfügen. Wer kein großes Budget hat, muss nicht gleich aufgeben, denn man kann mit simplen Tricks gute Schlüsselwörter für die eigene SEO Strategie finden.

Google Autosuggest als erster Eindruck

Beispielsweise lohnt es sich bei Google den Oberbegriff einzugeben und zu schauen, welche Keywords einem vorgeschlagen werden. Aber Vorsicht! Da Google nur die beliebtesten Suchanfragen folgend vorschlägt, ist auch hier das Suchvolumen noch deutlich hoch. Aber um eine erste Vorstellung für das Suchverhalten der Nutzer zu bekommen, ist dieser Trick mit Sicherheit nicht schlecht.

Weitere und ähnliche Fragen nutzen

Sucht man nach dem Short Tail Suchbegriff, schlägt einem die Suchmaschine bereits ähnliche Fragen vor, die Nutzer bereits gefragt haben. Hier findet man außerdem gute Inspiration für das eigene Keyword, die sogar bereits als Frage formuliert wurden.

Tools nutzen

Wie bereits erwähnt, gibt es einige Tools, die Sie für eine professionelle SEO-Strategie nutzen können. Je nach Preisklasse ist dort für jeden etwas dabei. Einige Tools wie beispielsweise Google Keyword Planner oder AnswerThePublic sind kostenlos und können Ihre gesamte Keywordrecherche schon um einiges professionalisieren. So finden Sie entsprechende Schlüsselwörter und bekommen zusätzlich noch weitere Vorschläge dazu.

Kostenpflichtige Tools wie SEMrush oder Ahrefs können Ihnen sofort die verschiedenen Suchvolumina der einzelnen Keywörter angeben, sowie die Konkurrenz, die um dieses Schlüsselwort derzeit herrscht. So können Sie auch schnell bestimmen, wie schwierig es derzeit ist, für dieses Keyword zu ranken. Auch hier finden Sie ähnliche Vorschläge und bekommen weitere Ideen an die Hand. Das bereits erwähnte Parent Topic können Sie somit auch bestimmen, um Ihre Long Tail Keyword Suche auf ein neues Level zu bringen. Einige Tools bieten auch eine Konkurrenzanalyse an, die es Ihnen ersichtlich macht, welche Schlüsselwörter hauptsächlich bei der Konkurrenz genutzt werden.

Long Tail und SEA

Auch im Hinblick auf die eigene SEA Strategie lohnt sich ein Blick auf Long Tail Keywords. Wer sich dafür entscheidet, in die großen Short Tail Keywörter sein SEA-Budget zu stecken, muss mit hohen Summen rechnen. Bei Long Tail Schlüsselwörtern jedoch haben Sie geringere Kosten per Klick und auch hier ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Interessent einen Kauf abschließt, deutlich höher.

Auf Long Tail Keywords setzen und somit große Erfolge verzeichnen?

Wie immer im Bereich des Suchmaschinenmarketings gibt es keine garantierte Erfolgsformel, auf die man sich verlassen kann. Somit sollte man nicht bei der eigenen Website nur auf Longtail oder nur auf Short Tail Keywörter setzen. Hier macht es eine gute Mischung. Verwenden Sie viele Long Tail Keywords und beziehen Sie auch Short Tail Keywords in Ihre Strategie mit ein. So können Sie sich eine nachhaltige und erfolgreiche SEO Strategie aufbauen.

Die beliebtesten Definitionen

Interner Link
Nofollow-Backlink
Toxischer Link
Backlink
Linkprofil
Permalink
Sitelinks
Nofollow-Attribut
Linkwheel
Long Tail
Linkprofil Audit
Black Hat SEO

Steigern Sie Ihre Sichtbarkeit!

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, um ein kostenloses und individuelles Angebot zu erhalten.

Notez ce page