Skip links
SMO, SEO, SEA und SEM: Definitionen

SMO, SEO, SEA und SEM: Definitionen

SMO, SEO, SEA und SEM sind gängige Begriffe in der Webmarketingbranche. Es ist gut möglich, dass Sie sie schon einmal gelesen oder gehört haben, aber nicht genau wissen, worauf sich diese Begriffe beziehen. Keyweo erklärt es Ihnen.

SEO : Search Engine Optimization

Die Abkürzung SEO kommt vom englischen Ausdruck “Search Engine Optimization”, was man mit “Optimierung für Suchmaschinen” übersetzen kann. Mit anderen Worten: Es handelt sich um die “natürliche” Suchmaschinenoptimierung einer Website.
Natürliche Suchmaschinenoptimierung bedeutet, dass die Suchmaschinen eine Suchanfrage als relevant erachten, ohne dafür Geld zu verlangen.
SEO ist die Gesamtheit der Techniken, die von einigen Experten des digitalen Marketings verwendet werden, um die Positionierung einer Website in Suchmaschinen, vor allem in Google, zu verbessern. Die SEO-Techniken lassen sich in drei große Familien unterteilen:

  • Technik
  • Inhalt
  • Popularität

Die Technik bezieht sich auf alle Aspekte der Leistungsfähigkeit einer Website, wie z. B. die Qualität des Codes oder die Optimierung der Ladegeschwindigkeit.

Der Inhalt hingegen bezieht sich auf den Text, die Bilder oder die Videos, die in eine Website eingebunden sind. Um für SEO geeignet zu sein, muss der Inhalt relevant, einzigartig, originell und “frisch” sein, d. h. regelmäßig aktualisiert werden.

Die Popularität schließlich bezieht sich auf Websites, die durch einen Link auf Ihre Website verweisen.
Dies wird auch als Netlinking bezeichnet. Suchmaschinen orientieren sich daran, um die Relevanz Ihrer Website zu beurteilen. Je mehr eingehende Links Sie von themenverwandten Websites erhalten, desto höher wird Ihre Position in den Suchergebnissen von Google eingestuft.

 

Google Suche

SEA : Search Engine Advertising

SEA (Search Engine Advertising) steht für bezahlte Anzeigen in Suchmaschinen und bezieht sich auf die bezahlte Suchmaschinenoptimierung. Diese Anzeigen werden auch als “gesponserte Links” oder “kommerzielle Links” bezeichnet.
Durch die Verwendung dieser Anzeigen haben Sie die Möglichkeit, gegen Bezahlung auf der ersten Seite der Suchmaschinenergebnisse in einem bestimmten Bereich zu erscheinen.
Die Kosten für diese Marketingtechnik hängen in der Regel von der Anzahl der Klicks ab und werden als CPC (Cost per Click) bezeichnet. Der SEA-Experte, der diese Anzeigen erstellt, muss zunächst eine Auswahl an Schlüsselwörtern treffen, dann den Inhalt der Anzeigen verfassen und sie in verschiedenen Kampagnen zusammenfassen.
Anschließend legt er das Höchstgebot fest, das er bereit ist, für einen Klick zu zahlen, sowie seine Tagesbudgets.

Wenn ein Internetnutzer nach einem vom SEA-Spezialisten ausgewählten Schlüsselwort sucht, werden die Suchmaschinenbetreiber (Google Ads, Bing Ads usw.) mit den Inserenten in Wettbewerb treten und entweder den meistbietenden Inserenten oder die Anzeigen mit der höchsten Klickrate anzeigen.

 

SEA und SEO auf Google

SMO : Social Media Optimization

Der Begriff SMO steht für die Optimierung für soziale Netzwerke (Social Media Optimization). Er umfasst alle Maßnahmen, die in sozialen Netzwerken durchgeführt werden, um die Sichtbarkeit und das Engagement der Nutzer zu erhöhen. Das Engagement der Nutzer kann sich z. B. in Form von Teilen, Likes oder Kommentaren äußern.
Dazu muss man erstens ein Konto auf einer sozialen Plattform (Facebook, Instagram, Youtube, Twitter…etc.) besitzen und zweitens eine Strategie mit Inhalten und Aktionen umsetzen, um Engagement zu erzeugen.

Weniger verbreitet, aber genauso wichtig ist der Begriff SMA (Social Media Advertising) für gesponserte Inhalte in sozialen Netzwerken. Es handelt sich dabei um alle Werbeanzeigen in sozialen Netzwerken, von denen Instagram und Facebook Ads die bekanntesten sind.

Facebook Seite

SEM : Search Engine Marketing

Das Suchmaschinenmarketing, allgemein als SEM bezeichnet, steht für “Marketing für Suchmaschinen”. Es umfasst alle Techniken des digitalen Marketings, die darauf abzielen, das Ranking und die Sichtbarkeit der eigenen Website oder des eigenen Unternehmens zu verbessern. SEM kann sowohl natürlich als auch kostenpflichtig sein, wobei SEO und SEA mit dem Begriff SEM zusammengefasst werden.

Notez ce post
Keyweo
Keyweo

Leave a comment

Sagen Sie es weiter